Ich kann fliegen!

Mein Abenteuer auf der größten Zipline Europas

Hallo Leute,
ich habe erst vor einigen Wochen angefangen bei Adrenaline X-Treme Adventures GROUP SRL im Büro zu arbeiten. Ich hatte die Zipline noch nie ausprobiert und musste heute zum ersten Mal trauen. Ich werde euch, noch voller Adrenalin, mein Erlebnis mit frischen Augen kurz beschreiben.
Alles begann mit der verrückten Fahrt mit den alten aber super coolen Land Rover Defender. Erst ein Mal mit Gurte ausgerüstet und eingestiegen gab es kein zurück mehr. Die enge Straße die zum Startpunkt führte, schüttelte uns durch. Ich fühle mich wie Indiana Jones in einer seiner Filme. Alles passte zusammen. Nach der „besonderen“ Fahrt, wurden uns die Sicherheitsregeln erklärt. Dann ging es endlich los.
Von 11 Lines, 3200 Meter Länge in 90 Minuten bekam ich Gänse-haut.
Das erste Seil, war nicht allzu lang und schnell. Dieser gab mir ein erstes Gefühl wie Ziplinen eigentlich ist. Dann ging es ab!
Im ersten Abschnitt genoss ich ein wunderschöner Panoramablick, so muss sich ein Vogel fühlen. Die Angst entwickelte sich zu Spaß, sogar in 100 Meter Höhe. Es war echt schön.
Im zweite Abschnitt waren die Flüge ein bisschen kürzer, deswegen aber schneller. Ich erreichte stolz die Geschwindigkeit von 80 km/h.
Die Tour endete auf einen Turm am Dorfeingang. Nach einem zweiminütigen Spaziergang waren wir wieder vor dem Zipline-Büro und die Gurte wurden uns abgenommen.

Ja, ich würde es noch Mal machen. Jetzt gleich!
Ich werde mit Samuel und Carlo reden und versuchen sie zu überreden mich als Betreuer einzustellen. Mal schauen was sie sagen…
Lasst mich wissen was ihr darüber denkt, schreibt es was in die Kommentare. Wenn es euch gefallen hat, hoch die Daumen.

Bis dann, Tschau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.